Mechatroniker/-in

Die Berufsbezeichnung Mechatroniker ist entstanden aus den Begriffen Mechaniker und Elektroniker. Mechatroniker erstellen mechatronische Systeme (mechanische und elektronische Systeme), d.h. sie montieren Maschinen und verbauen mechanische, elektronische/elektrische Komponenten zu einem Gesamtsystem. Darüber hinaus installieren sie die Steuerungssoftware und kümmern sich um die Instandhaltung der Systeme.

Mechatroniker arbeiten vorwiegend in Werkstätten, Service- und Montagebetrieben und Produktionswerken von Kunden.

Die Ausbildung zum Mechatroniker findet im Betrieb und in der Berufsschule statt und dauert 3 1/2 Jahre.

hnliche Berufe:

Berufe - bersicht