Risk Manager/-in

Risk Manager haben die Aufgabe Risiken zu analysieren, die auf ein Unternehmen zukommen können. Sie spielen unterschiedliche wirtschaftliche Szenarien durch, mit dem Ziel, Gefahrenpotentiale zu erkennen gegen die sich das Unternehmen absichern sollte. Eine solche Absicherung kann zum Beispiel durch den Abschluss einer entsprechenden Versicherung erfolgen.

Arbeitgeber für Risk Manager sind in erster Linie Kreditinstitute und Versicherungen. Für Versicherungen analysieren sie u.a. die Vermögens-, Finanz- und Risikosituation der Versicherungsnehmer. Banken benötigen Risk Manager um die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden zu prüfen und die Risiken von Aktien und Wertpapieren zu bewerten. In Unternehmen anderer Wirtschaftszweige können Risk Manager auch im Controlling arbeiten.

Voraussetzung für den Beruf sind ausgezeichnete Fachkenntnisse in den Bereichen Mathematik/Statistik, Fremdsprachenkenntnisse und der sichere Umgang mit Kommunikations- und Informationstechnologien. Der Zugang zum Beruf erfolgt meist über ein Universitätsstudium in den Disziplinen Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Statistik oder Wirtschaftsmathematik. Weiterbildungsstudiengänge in den Bereichen Financial Risk Management oder Finanzdienstleistungen können den Berufseinstieg erleichtern.

Neben diesen fachlichen Kenntnissen (auch über das Finanz- und Kreditwesen, über Darlehen, Anlageformen, Schnellkredit etc.) ist es für den Beruf des Risk Managers ebenfalls wichtig, einen Blick für komplexe Situationen zu haben. So muss ein Risk Manager beispielsweise abschätzen können, ob sich bestimmte Anlageformen in eine für den Kunden gefährliche Richtung entwickeln können. Deshalb sind neben dem sicheren Umgang mit Zahlen und Daten auch eine gewisse Sensibilität für die Geschehnisse am Markt und eine realistische Einschätzung der Risiken gefragt.

hnliche Berufe:

Berufe - bersicht